Cienfuegos - La perla del Sur

Cienfuegos: die Perle des Südens

Cienfuegos ist eine der kubanischen Provinzen mit einem hohen Grad an wirtschaftlicher, kultureller und touristischer Entwicklung. Es ist ein Reiseziel, das von der Mehrheit der Touristen aller Welt gewünscht wird, welche vorzugsweise einen Stadt-, Kultur-, Umwelt- oder Sonnen- und Strandtourismus bevorzugen. Cienfuegos ist eine sehr schöne Provinz, die Besucher eine Vielzahl von touristischen Möglichkeiten bietet. Jeder Bescuher ist immer sehr begeistert von der Schönheit der Stadt, ihrer Architektur, ihrer Bucht und der Gastfreundschaft, die sowohl in ihren internationalen Hotels als auch in ihren Privathäusern geboten wird.

Warum heißt es Cienfuegos?

Nach Studien wird angenommen, dass sich die ersten Einwohner der Region auf dem Gebiet von Rodas niedergelassen haben und ihre ersten Bevölkerungsgruppen zwischen 4.000 und 1.000 Jahren vor unserer Zeit liegen. Eine weitere Präsenz von Aborigines befindet sich an der Stelle La Ceiba nahe der Mündung des Río Salado in der Bahía de Jagua, sowie in der Stadt San Ignacio in der Municipio Abreus.

Der erste Name, den die Stadt erhielt, war Fernandina de Jagua und sie wurde am 22. April 1819 von D'Clouet und anderen französischen Siedlern gegründet, welche an der Bucht Jagua lebten. Im Jahr 1820 bewohnten 703 Einwohner das Gebiet und 182 von ihnen waren Sklaven. Cienfuegos 1829 wurde der Titel Villa de Cienfuegos verliehen und sie wurde die Hauptstadt der Region. Bereits 1880 war es schon eine Stadt mit einer großen Bevölkerung, da sie bereits eine hohe agroindustrielle Entwicklung mit einem wichtigen Handelshafen erreichte.

Wo liegt Cienfuegos?

Cienfuegos liegt im südlichen Zentrum der Insel Kuba und hat Küsten zur Karibik. Sie begrenzt den Norden mit der Provinz Villa Clara, den Westen mit Matanzas und den Osten mit Sancti Spíritus. Die gleichnamige Hauptstadt liegt am nordwestlichen Ufer der Bucht. Die Provinz Cienfuegos hat 4.178 km² und laut Volkszählungsregister hatte sie im Jahr 2015 schon 406.847 Einwohner, mit einer Bevölkerungsdichte von 97,3 Einwohnern / km².

Die Oberfläche der Provinz ist größtenteils flach, obwohl sie auch die Sierra del Escambray oder Maciso de Guamuhaya mit den Provinzen Villa Clara und Sancti Spíritus teilt, wo sich die höchste Höhe der Zentralregion Kubas und der Provinz befindet: Pico San Juan mit 1140 Metern. In diesem Gebiet befindet sich auch die Martín Infierno-Höhle, in der sich ein riesiger Stalagmit mit einer Höhe von 50 Metern und einem Durchmesser von 30 Metern befindet, der als einer der größten der Welt gilt.

Wann sollte ich lieber Cienfuegos besuchen?

Das Klima von Cienfuegos wird durch die Nähe zu den Guamuhaya-Bergen im Osten und durch die Präsenz des Karibischen Meeres im Süden beeinflusst. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 24,5 °C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 78%.

Das beste Datum, um nach Cienfuegos zu kommen, ist die sogenannte Hochsaison des internationalen Tourismus in Kuba, besonders zwischen November und April, obwohl das Klima in der Region im Allgemeinen kühl und angenehm ist. Es bedeutet, dass die Touristen sich zu jeder Jahreszeit in den verschiedenen Regionen der Provinz wohl fühlen werden.

Wie ist die Bucht von Cienfuegos?

Die wirtschaftliche Entwicklung von Cienfuegos, hauptsächlich der Tourismus, dreht sich um ihre Bucht. Es hat eine Nord-Süd-Länge von 22 km und eine Breite in Ost-West-Richtung von 13 km, mit einer ungefähren Fläche von 88 km². Hier finden wichtige nautische Sportaktivitäten statt, die von der Marina von Puertosol im Wohn- und Touristengebiet Punta Gorda organisiert werden. In dieser Bucht findet seit 2001 auch die internationale Formel-T-1-Schnellbootmeisterschaft statt.

Rund um die Bucht wurden wichtige Gebäude errichtet, zB Parks, Theater, Kirchen und Paläste wie der Palacio de Valle, ein luxuriöses Haus, in dem ein originalgetreuer Stil des Cienfuegos-Eklektizismus gezeigt wird. An der Bucht befindet sich auch die Festung Nuestra Señora de los Ángeles de Jagua, die im Jahr 1745 fertiggestellt wurde. Sie war zu dieser Zeit die einzige militärische Konstruktion, die die Insel im Zentrum des Landes vor Angriffen von Korsaren und Piraten schützte.

In der Region Cienfuegos gibt es auch wunderschöne Meeresböden mit Korallenformationen niedriger und mittlerer Tiefe, die sich in der Ensenada de Barreras und in Las Playitas befinden. Liebhaber des ökologischen Tourismus neigen vorzugsweise dazu, den Meeresboden von Cienfuegos zu kennen und zu betrachten. Eine weitere ökologische Option ist das Naturschutzgebiet Laguna de Guanaroca, in dem man die Tierwelt von Flamingos und anderen Seevögeln genießen kann.

Wie ist die Altstadt von Cienfuegos?

Die Stadt Cienfuegos hat eine wunderschöne Altstadt, wo man verschiedene Gebäuden von großer Kostbarkeit und Erhaltung besuchen darf. Hier kann man sich den eklektischen Stil anschauen, der die Stadt charakterisiert. Diese beeindruckenden Gebäude sind:

Die Plaza de Armas (der Waffenplatz). Es ist derzeit als José Martí Park bekannt. Sie wurde 1902 erbaut. Hier wurde die Stadt offiziell gegründet und von dort aus wurde der zivile Bau der Stadt konzipiert.

Das Tomás Terry Theater. Es ist eine eklektische Bauweise und sehr wichtig im Land, da in diesem Theater anerkannte Künstlerfiguren gewesen sind.

Der Regierungspalast. Er wurde vor der Plaza de Armas erbaut und ist heute Sitz der Provinzregierung.

Der Arc de Triomphe oder der Bogen der Arbeiter. Er ist der einzige Triumphbogen des Landes und wurde 1902 erbaut.

Die Palatino Bar. Es gilt als das älteste Gebäude an der Plaza de Armas. Sie ist ein sehr überfüllter Ort, wo exzellente Gastronomie und Musikdienstleistungen angeboten werden.

Die Kathedrale von Cienfuegos. Auch die Kathedrale Nuestra Señora de la Purísima Concepción genannt. Sie wurde 1917 als Kathedrale anerkannt. Der Bau stammt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, insbesondere 1869.

Der Paseo del Prado. Er ist die längste Promenade Kubas mit fast 2 Kilometern lang und befindet sich an einer der wichtigsten Straßen der Stadt. Er erstreckt sich vom Eingang der Stadt bis zum Meer (Cienfuegos Malecon).

Das historische Stadtzentrum von Cienfuegos erhielt 2005 von der Unesco die Kategorie Kulturerbe der Menschheit. Die wichtigste künstlerische Figur in der Provinz ist Bartolomé Maximiliano Moré Gutiérrez, im Volksmund als Benny Moré bekannt. Ein berühmter Sänger heute noch.

Welche anderen Orte sind in Cienfuegos attraktiv?

Cienfuegos hat viele attraktive Orte, nicht nur in der Altstadt. Zwei der Hauptorte, die während der Hochsaison jeden Monat von Hunderten von Touristen besucht werden, sind:

Der Botanische Garten von Cienfuegos. Es ist ein sehr gefragter Ort für Liebhaber des ökologischen Tourismus. Er ist der älteste Garten in Kuba und einer der wichtigsten und wird von Hunderten von Touristen besucht, die die Natur lieben.

El Nicho (Die Nische). Es gilt als Naturwunder. Sie hat Dutzende von Wasserfällen und natürlichen Teichen in einer praktisch unberührten Umgebung mitten in den Bergen. Es ist ein Ort, der von internationalen Touristen, die Natur und ökologischen Tourismus lieben, sehr gefragt ist.

Cienfuegos wird sehr gut die Perle des Südens genannt. Es ist ein architektonisches, kulturelles, historisches und touristisches Juwel. Jedes Jahr wird sie von Tausenden von Touristen aus aller Welt besucht. Im Jahr 2019 besuchten mehr als 130.000 Touristen die Region. In dieser Stadt stehen den Touristen Hunderte von Privathäusern mit hervorragenden Bedingungen und sehr vernünftigen Preisen zur Verfügung. Es gibt für alle Budgets! CubaTouren bietet Ihnen die Möglichkeit, eine der wichtigsten Städte Kubas kennenzulernen. Wir warten auf Sie!



de_DEDeutsch
Chat beginnen
🌄 Benötigen Sie Hilfe? 🌅
Hallo! 👋 Können wir Ihnen helfen?
Öffnen Sie einen Chat mit uns. 👇