San Juan y Martínez

San Juan y Martínez: der Tabak-Mecca in Kuba

Die Region San Juan y Martínez ist eine der wenigen kubanischen Städte, die sich durch ihre weltweite Bekanntheit auszeichnet. Sie hat das beste Land für den Tabakanbau und die Herstellung exquisiter Zigarren verschiedener Marken und Geschmacksrichtungen. Hier sind die Tabakplantagen, auf denen renommierte Hombres Habano arbeiten.

Diese Region ist international als Tabak-Mekka bekannt, da sich hier die Tabakebenen mit hervorragenden hydrografischen und Nährstoffbedingungen befinden. Zu jeder Jahreszeit herrscht ein Klima, das die Aussaat, den Anbau und die Ernte der besten Tabakblätter der Welt garantiert. Der Anbau des aromatischen Blattes zeichnet die landwirtschaftliche Produktion der Region aus. Tausende von Touristen besuchen jedes Jahr die verschiedenen Vegas von San Juan, um persönlich zu erfahren, wie es möglich ist, Tabakplantagen mit einer solchen Qualität zu ernten und mit hoher Nachfrage auf dem internationalen Markt herzustellen.

Wo liegt die Region San Juan y Martínez?

Es ist eine der elf Municipios in der westlichsten Provinz Pinar del Río. Sie befindet sich im südwestlichen Teil dieser Provinz und grenzt im Norden an die Municipio Minas de Matahambre, im Westen an Guane, im Osten an San Luis und die Provinzstadt Pinar del Río und im Süden an das Karibische Meer. Sie hat eine territoriale Ausdehnung von 408,22 km22 und im Jahr 2018 hatte sie eine Bevölkerung von 43.286 Einwohnern mit einer Bevölkerungsdichte von 106,7 Einwohnern / km2.2.

Die meisten Einwohner leben in ländlichen Gebieten (61,6%). Da es sich um eine Agrarregion handelt, arbeiten mehr als 55% der Erwerbsbevölkerung in der Landwirtschaft. 76,01% dieser Belegschaft haben ein höheres Durchschnittsniveau. 37,28% der Belegschaft besteht aus Frauen, welche eine grosse Rolle in der agroindustriellen und sozialen Entwicklung auf dem Territorium spielen.

San Juan y Martínez und die Tabakstraße.

Eine der Hauptrouten, die Besucher bei ihrer Ankunft in Kuba planen, ist die sogenannte Tabakstraße. Diese Route ist definiert als ein touristisches Produkt, das zum ländlichen Tourismus und speziell zur Agrotourismus-Modalität gehört.

Die kubanische Tabakstraße ist von Havanna aus geplant und umfasst mehrere Regionen in der Provinz Pinar del Río. Dies kann auf jede Art und Weise erfolgen: mit dem Bus, mit dem Taxi oder in einem Mietwagen. Für viele Touristen beginnt die Tabakstraße in der Municipio Consolación del Sur, insbesondere mit einem Stopp im Restaurant Las Barrigonas, auf Kilometer 120 der Nationalstraße Havanna - Pinar del Río. Dann führt sie weiter Richtung Vegas von San Juan y Martínez oder Vegas von San Luis. Diese zwei Regionen rechen mit den besten Ebenen und Bedingungen für den Tabakanbau.

Was kann ich im Tabakmekka tun?

In dieser Region haben die Touristen verschiedene Möglichkeiten, ihre Zeit zu nutzen. Die größte Attraktion ist der Besuch einer international bekannten Tabakplantage. Hier können Sie die unberührte Natur beobachten, in der der beste Tabak der Welt geerntet wird. Sie können den Prozess des Pflanzens, Sammelns von Tabakblättern und der Herstellung von Zigarren beobachten. Sie haben auch die Möglichkeit, den Geschmack dieser Zigarren in situ zu schmecken. Und wenn sie es möchten, nehmen sie einige als Souvenirs mit, um sie später zu Hause zu erfreuen.

In vielen dieser Vegas haben unsere Gäste auch die Möglichkeit, in einem typischen Landhaus zu übernachten und die reine Luft und die Schönheiten der kubanischen Landschaft zu genießen. Auf diese Weise können sie das Leben unserer Bauern in voller landwirtschaftlicher Arbeit kennenlernen. Man kann auch geplante Ausflüge mit einem deutschsprachigen Fachführer an die anderen Regionen im Westkubas machen. Es ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für alle Liebhaber des ländlichen Tourismus.

Welche Tabak-Vegas könnte ich besuchen?

Es gibt mehrere Vegas, die wir in San Juan y Martínez empfehlen, besonders die folgenden Vegas:

  1. Vega Quemado de Rubí. Es ist eine private Ebene und ihr Besitzer ist der bekannte Hombre Habano Héctor Luis Prieto. Es liegt ganz in der Nähe von Vivero, in der Gemeinde Obeso, San Juan y Martínez.
  2. Vega "Hoyo de Mena". Sein Besitzer ist Salvador Carbajal Rodríguez. Hier können unsere Gäste auch einen angenehmen ländlichen Tourismus entwickeln. Es befindet sich in dieser Municipio San Juan y Martínez, an der Kreuzung des Stadtteils Morejón.
  3. Vega "La India". Es ist eine private Ebene, deren Besitzer Gerardo Medina ist. Unsere Gäste können auch hier ländlichen Tourismus oder Agrotourismus entwickeln. Es befindet sich in der Municipio San Juan y Martínez, in der Nähe des Despalillo von Vivero.

Wir bieten Ihnen ein Touristenpaket, das nicht nur einen Besuch der Tabakplantagen von San Juan y Martínez beinhaltet. Sie können auch an einem Zigarrenproduktionsprozess teilnehmen und dessen Aroma schmecken. Wir bieten Ihnen auch einen unvergesslichen Aufenthalt in einem Landhaus, Ausflüge und Besuche von Stränden, Museen und der Stadt Pinar del Río. Auch von San Juan y Martínez können Sie nach Viñales oder Havannareisen. Sie dürfen es nur planen!

 



de_DEDeutsch
Chat beginnen
🌄 Benötigen Sie Hilfe? 🌅
Hallo! 👋 Können wir Ihnen helfen?
Öffnen Sie einen Chat mit uns. 👇